Kein MONSCHAU-MARATHON 2020

Liebe Freundinnen und Freunde des Monschau Marathons,

nachdem wir vor einem knappen Monat noch voller Optimismus waren, den 44. Monschau Marathon mit Blick auf die relativ lange Vorlaufzeit, noch irgendwie starten zu können, ist mit den seitdem veröffentlichten Fassungen der Schutzverordnung inzwischen klar: Unser Marathon wird aufgrund der neuen NRW Corona Verordnung seiner Einstufung als Großveranstaltung in diesem Jahr nicht stattfinden dürfen.
Ein weiteres Warten bis zum ursprünglich anvisierten 15. Juli hat keinen Zweck mehr, so dass wir nun für schnellstmögliche Klarheit in Euren Trainings- und Jahresplanungen sorgen.

Nach einigen Momenten der Enttäuschung geht der Blick für uns nach vorn: Lasst uns mit dem gebotenen Abstand dieses sprichwörtliche „Seuchenjahr“ überwinden und 2021 dann hoffentlich wieder in ein von sportlichem Wettstreit, aber vor allem auch vom gemeinsamen Erleben geprägtes Laufjahr starten.
Alle bisher eingegangenen Anmeldungen behalten ihre Gültigkeit und werden ins kommende Jahr übertragen. Solltet Ihr schon jetzt absehbar nicht teilnehmen können, ziehen wir lediglich eine Unkostenpauschale in Höhe von 5,- € ein. Bitte versteht diese Pauschale auch als kleinen Beitrag dazu, den wirtschaftlichen Schaden durch die Absage etwas abzufedern. Die Voranmelder haben eine separate Information hierzu erhalten.

Eins noch zum Schluss: Unsere Facebook-und Homepage Informationen vom 22. April wurden mit einiger Verzögerung auch Gegenstand der Berichterstattung in lokalen Medien. Leider gab es im Vorfeld keine Gelegenheit, unsere Motivation, zunächst auf eine Absage zu verzichten und weiter zu planen, näher zu erläutern bzw. auf die in der Zwischenzeit geänderte Verordnung hinzuweisen und die Euphorie zu bremsen.
Wie uns zugetragen wurde, ist dadurch der Eindruck entstanden, wir würden uns unsolidarisch über geltende Regeln hinwegsetzen. Das tut uns leid, denn eigentlich hatten wir genau das Gegenteil im Sinn: Nur wenn sich regelkonform eine Möglichkeit eröffnet hätte, hätten wir dem Jahr ein Stück Normalität am zweiten Sonntag im August erhalten wollen.

Wir sehen uns am 8. August 2021, bis dahin bleibt gesund und im Training!