Willkommen zum 6. MoMa-Laufwochenende

2020-08-06T20:53:13+02:00

Früher Start von Vorteil- es wird mollig warm.

Genau zum eigentlichen MONSCHAU-MARATHON Wochenende kommt der Sommer so richtig in Fahrt. Temperaturen jenseits der 30° Grenze verheißen nicht gerade ideale Bedingungen auf den langen Strecken. Wir empfehlen euch eine Startzeit in den frühen Morgenstunden. Geht zum eigenen Schutz ein dem Wetter angepasstes Tempo an. Steigungen lassen sich auch gut zügig gehend bewältigen. Und da gerade beim virtuellen Laufen der Wettkampfgedanke eher an zweiter Stelle steht, bleibt mehr Zeit die schöne Natur der Eifel zu genießen. Ihr werdet während des Laufes viel Flüssigkeit benötigen. Von Vorteil ist da sicherlich die ein oder andere selbst organisierte “Wasserstelle”. Unser Lauffreund Peter Borsdorff, der seit 26 Jahren ununterbrochen den “Treff bei km 28” zugunsten der Aktion “Running for Kids” betreibt, hat angekündigt, auch am Sonntag vor Ort zu sein. Rufe wie: “Peeeter Coolaaa!!!” werden somit auch in diesem Jahr bei km 28 zu hören sein. Die Roda-Schnecken aus Herzogenrath/Merkstein haben sich etwas besonders ausgedacht und unterstützen “Running for Kids” mit einem Spendenlauf auf der MoMa-Strecke. Näheres dazu hier.

Wichtige Mitteilung an alle Teilnehmer der kommenden Wochen: Die Strecke ist im Gegensatz zu einem Wettbewerb nicht für den Verkehr gesperrt. Vor allem in den Bereichen Monschau Altstadt, Kalterherberg, Leyloch (km 33 – km 36) und Mützenich müsst ihr mit teils hohem Verkehrsaufkommen rechnen. Bitte haltet euch zu eurer eigenen Sicherheit unbedingt an die Regeln der Straßenverkehrsordnung!

Wöchentlich veröffentlichen wir an dieser Stelle die aktuelle Teilnehmerliste und eine Auswahl eurer eingesandten Fotos

Infos zum virtuellen MoMa und GPX-Pläne findet ihr auf unserer Startseite.

Wir wünschen allen viel Spaß beim Laufen, Walken und Biken im Monschauer Land!