Noch eine Woche bis zum Finish.

Die Zahl der Teilnehmer am virtuellen Monschau-Marathon riß auch am 8. und 9. August, dem eigentlichen Termin, nicht ab. Zahlreiche Ausdauerläuferinnen- und Läufer gingen, um der angekündigten Hitze aus dem  Wege zu gehen, bereits weit vor acht Uhr auf die Strecke. Aber auch viele wollten genau zur gewohnten MoMa Startzeit loslaufen. Dazu zählten auch Vorjahressieger Markus Mey vom Peters Sportteam, Patrick Jakobs vom TV Konzen sowie eine große Gruppe der Hansa aus Simmerath.

Wie angekündigt hielt Peter Borsdorff  bei seinem “Treff Kilometer 28/42” kühle Getränke bereit. Und dies zum 26. mal in Folge! Viele vorbeikommende Läufer hatten eine Spende für “Running for Kids” in der Tasche. Überrascht wurden Peter und Lebensgefährtin Inge vom Konzener Laufteam sowie Mitgliedern des MoMa-Orga Teams. Mit ihrem Besuch wollte man den beiden auch von Veranstalterseite eine Wertschätzung für ihren unermüdlichen Einsatz zeigen. Mitglieder der Musikvereinigung Eintracht Konzen sorgten mit ihren Ständchen für beste Stimmung.

Peter Borsdorff spricht am “Treff km 28/42” über seine aktuelle Hilfsaktion.

Unglaubliche 180 Finishläufe verzeichnen wir bislang alleine auf der 42,2 Kilometer Distanz. Vielleicht knackt ihr ja am kommenden letzten virtuellen MoMa-Wochenende mit euren Starts die Zweihunderter Marke. Bitte sendet eure Ergebnisse und Bilder, falls nicht schon getan, an info@monschau-marathon.de

Teilnehmerliste (Stand 14.08.2020 10.00 Uhr)

Fotoalbum der eingesandten Bilder.